Mittwoch, 21. Juni 2017


Eine Leseprobe meines Buches, welches gerade am entstehen ist.....

Und schon war sie da, die neue Idee, ein weiteres Experiment, das meine Technologie erklären kann. Hierzu bedarf es eines Rollenspieles, welches ich dafür ersonnen habe. Eine Rolle spielen Sie, die weitere natürlich ich. Fangen wir mit Ihrer Rolle an. Sie haben ein feuchtes Objekt welches schon Jahre lang darunter leidet. Ihr Keller ist von einem leichten modrigen Geruch durchströmt und sonst sieht man Stellen am Mauerwerk, die offensichtlich durch Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen wurde. Für sie ist es normal und zur Gewohnheit geworden, daher schenken sie diesen zuvor genannten Bedingungen keine weitere Aufmerksamkeit. Eines Tages, sie sind zuhause, klingelt es an ihrer Haustüre, und vor ihnen steht ein Herr (das bin jetzt ich), der ihnen eine unglaubliche Geschichte erzählen will, aber sie sind, so hoffe ich, gewillt, es sich anzuhören. Ich bin für sie ein Fremder und ich kenne sie bis zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls nicht. Warum also stehe ich vor ihnen, wieso habe ich mir ihr Haus, ihr Objekt ausgesucht. Das ist natürlich die entscheidende Frage. Ich suchte also ein Haus, das ich anhand der äußeren optischen Bedingungen bzw. Gegebenheiten dafür als geeignet hielt. Ja, ich suchte für dieses Experiment das richtige Objekt. Es musste äußere Anzeichen von feuchtem Mauerwerk aufweisen. Nur dann könne ich diesen Versuch starten. Aber jetzt kommt die unglaubliche Geschichte, die ich Ihnen versuche zu erklären. Heute, wir schreiben den 21.6.2017 stehe ich vor ihnen und schildere folgendes Szenario. Ich habe soeben beschlossen, dass ich ihr Haus einer Trockenlegung zuführe und das kostenlos. Sie müssen nichts dafür machen und schon gar nichts bezahlen. Jetzt kommt das unfassbare. Sollte meine Technologie funktionieren, dann ist ihr Haus in diesem Moment, also heute, bereits trocken!!!. Vielleicht ist es ihnen aufgefallen, vielleicht auch nicht. Der Modergeruch im Keller sollte verschwunden sein und auch sonst ist das Wohnklima im Keller anders als vor der Trockenlegung. Und die habe ich bereits vor 2 Jahre darin installiert bzw. aktiviert. Ich wusste vor 2 Jahren ebenfalls nichts davon, schon gar nichts von ihrem Haus. Das was ich jedoch heute messen kann ist ihr Mauerwerk und was noch interessanter für mich ist, es müsste sich ein Wirbel meiner Technologie wahrnehmen lassen, der in ihrem Keller seine Arbeit verrichtet. Das heißt, dieser Wirbel wurde von mir heute, in die Vergangenheit gesendet, genau genommen 2 Jahre zurück. Dazu lokalisiere ich das Zentrum des Vortexwirbel, der bereits 2 Jahre in ihrem Keller wirkt, initiiere darin ein Wirkfeld und sende es zurück in die Vergangenheit, das bis zum heutigen Datum arbeitet. Deswegen sollte heute das Mauerwerk trocken sein. Ich muss nur noch feststellen, ob es solch einen Wirbel auch wirklich gibt. Sollte er mutbar sein, also wirklich vorhanden sein, dann ist das Experiment geglückt und meine Hypothese ist keine Theorie mehr sondern ein reales Ergebnis meiner Wurmlochtechnologie. Ich hoffe sie verstehen meine Vorgehensweise bzw. Gedankengänge.

Es gibt noch eine weitere Variante dieses Experimentes wozu ich sie hiermit bitte, es mir zu beweisen. Sie wissen von meiner Technologie und beschließen ihren Keller, der feucht war, mir und meiner Technologie zur Verfügung zu stellen. Sie rufen mich an und behaupten, dass ich den Keller mit meiner Technologie entfeuchte. Ich kenne sie nicht und ich weiß nichts von ihnen, aber zu dem Zeitpunkt, an dem sie mich anrufen, ist ihr Keller vielleicht schon trocken gelegt. Ich muss mich nur noch davon überzeugen, ob Vortexwirbel darin arbeiten oder nicht. Jetzt, liebe Leser befinden sie sich ebenfalls im sogenannten „Superzustand“. Machen sie mit bei dem Experiment. Ist es bereits passiert? Haben sie ein „Feuchteproblem“, dann liegt es an ihnen was sie daraus machen.

Achtung: Wenn ihr Keller heute feucht, nass und modrig riecht, dann sind sie für dieses Experiment nicht geeignet oder anders ausgedrückt kann es natürlich auch sein, dass meine Hypothese weiterhin nur eine Hypothese bleibt, solange bis ich dieses Experiment positiv abschließen kann. Vielleicht aber werde ich eines „Besseren“ belehrt und es ist alles ganz anders als es für mich zu sein scheint. Schau ma mal...

PS: Natürlich kann ich nicht alle Häuser, die Feuchteschäden aufweisen, heute trockenlegen. Dennoch kann es sein, dass es auf die eine oder andere Art und Weise, und auf den richtigen Zeitpunkt ankommend, funktioniert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VORTEXPOWER.INFO = Mauerentfeuchtung - Wohnraumharmonisierung : NEUE Info für interessierte Kunden "Die ersten 10...

VORTEXPOWER.INFO = Mauerentfeuchtung - Wohnraumharmonisierung : NEUE Info für interessierte Kunden "Die ersten 10... : Das Jahrtausen...